dreierleitop

Elke Heinze – ein Name – drei Seiten

 

Herzlich willkommen
auf der Mainzauber-Seite

Informationen und Bilder rund um Frankfurt, Rhein-Main und ganz Alltägliches – sowie Reisen, Ausflüge und, und, und …


Das Aktuellste aus dem Blog

ZiB mit Lärche

Zufällig habe ich gerade beim Licht der untergehenden Sonne in einem unserer hinteren Zimmer aus dem Fenster geguckt. Dort fällt der Blick direkt auf Nachbars Lärche, die zwar eingekürzt aber wenigstens nicht gefällt wurde, wie soviele andere alte Bäume in letzter...

Das eiskalte Paket

   Und schon wieder ist eine Woche um, und bei Annelie gibt es diesmal Eiskaltes aus der Box. Heutzutage muss man schon ganz schön suchen, um noch echte Winterbilder im Archiv zu finden. Garfield im Tiefschnee – das war im Dezember 2010! Da haben wir...

12 x 1 Spaziergang

Juhuuu! Heute habe ich tatsächlich einen richtigen Spaziergang geschafft. Erst sollte es nur das Monatsbild für Christa werden, dann dachte ich – na, so ein paar Schritte sollten schon noch gehen, dann wurden es sehr viel mehr. Ich hoffe, ich hab’s nicht...

Kalt und sonnig …

So wie gestern und heute dürfte das Wetter gerne eine Weile bleiben. Allmählich wird’s auch mit meinem Fuß wieder. Kann zwar noch keine längeren Strecken laufen, aber zum Luftschnappen reicht es schon wieder. Hätte vor zwei Monaten – sage und schreibe 2...

Licht (4 in a box)

Für Annelie und ihr Projekt „4 in a box“ heute mal eine Schachtel mit Licht gefüllt. Kann man bei dem Wetter ja gut...

ZiB zum 1. Advent

Noch unberührt in jungfräulichem Weiß . . . erst morgen wird die erste Kerze angezündet. Draußen am Futterhaus ist richtig Betrieb, und auch die Knospen des Winterduftschneeballs läuten allmählich den Winter ein. Ende November – eine seltsame Zeit! Kalendarisch...

Etwas über unseren Urlaub in Andalusien

Die Startseite ist hier eine echte Informationsseite. Anders als bisher dient sie nicht nur der Ansicht von Blogbeiträgen. Aktuelle Beiträge, die etwas länger als ein, zwei Tage für’s Auge zur Verfügung stehen sollen, lassen sich ebenso wie besonders interessante Fotos oder Kurzmeldungen unterbringen.

Über das Wetter werde ich kein weiteres Wort mehr verlieren (es hätte besser sein können.). Schon in den beiden letzten Jahren haben wir immer ein oder zwei der „Weißen Dörfer“ oder „Weißen Städte“ besucht. Im letzten Jahr das imponierende Arcor de la Frontera, davor Vejer de la Frontera. In diesem Jahr kam Medina Sidonia dazu. Weit weniger imponierend aber doch einen Besuch wert. Wie viele südspanische Städte erlebte auch Medina Sionia eine wechselvolle Geschichte: Die befestigte Stadt wurde von Phöniziern gegründet, welche aus Sidon stammten. Anschließend war der Ort eine wichtige römische Kolonie (Asido) und in westgotischer Zeit eine Provinzhauptstadt. Im 8. Jahrhundert geriet die Stadt unter maurische Herrschaft, bis sie 1440 im Rahmen der Reconquista Sitz eines christlichen Herzogtums wurde.

wasserleitungReste einer altrömischen Wasserleitung. Dazu gehört auch die römische Kanalisation (Cloacas romanas) aus dem 1. Jahrhundert.