. . . und auch Schnee in Unterliederbach. Es sei Industrieschnee, meinten heute Morgen die Radiomoderatoren, und daher auf den Frankfurter Westen beschränkt. Mir war das echt egal. Es sah zauberhaft aus. Ein bisschen Sonne hätte dem Ganzen natürlich gut getan, aber man kann halt nicht alles haben. Zunächst habe ich nur im Garten fotografiert, aber dann habe ich mir die Kamera geschnappt und bin los, meine Dezember 12 x 1 Monatsfotos machen. Das ist natürlich fast ein Witz, weil ich gerade erst vor einer Woche für das Novemberfoto unterwegs gewesen bin. Aber wer weiß denn, ob es zum Monatsende nochmal Schnee gibt. Trotzdem zeige ich das Motiv heute noch nicht . Aber diesmal bin ich auch zum Main runtergelaufen und von dort gibt endlich auch mal wieder das alternative 12 x 1 Monatsfoto, den Blick über den Fluss auf die Altstadtkulisse.

12x1mainblick

justinuskircheHier nochmal den Blick auf die Justinuskirche etwas herangezoomt. Die Farben sind ein bisschen blaustichiger als oben, ich habe da ein bisschen mit Filtern herumgespielt.

waldwegeIm Schwanheimer Unterfeld unterwegs. Es war kaum was los, dabei empfand ich es gar nicht mal als besonders kalt. Aber gut, es ist mitten in der Woche, die Menschen arbeiten oder waren vielleicht auch gerade beim Mittagessen. Man sieht’s den Fotos nicht an, weil’s keine Sonne gab, aber ich habe sie zwischen 13 Uhr und 14 Uhr gemacht.

      

Die liebe Jutta aus Berlin sieht heute wieder rot. Selbst dafür habe ich in dieser Winterlandschaft etwas entdeckt:

roteblaetterAuch ein Rotkehlchen konnte ich fotografieren, aber das müsste ja eigentlich viel eher Orange-Kehlchen heißen. Das war irgendwie lustig. Ich entdeckte es in einem Eckgebüsch, in dem auch eine Amsel saß und lauthals loszeterte, als ich ankam. Das Rotkehlchen ließ sich davon aber überhaupt nicht irritieren und flog erst weg, als ich ihm wirklich zu nahe kam.

voegelAuch zwei Reiher standen wieder auf den Feldern herum. Die armen Kerle müssen doch jetzt wirklich kalte Füße bekommen, so wenig, wie sie sich bewegen.
reiherIch bin wirklich mal gespannt, wie lange dieser Winterzauber anhält. Das Thermometer zeigte auch am Nachmittag weiterhin unter Null. Es wäre interessant, mal in den Taunus zu fahren. Dort liegt wahrscheinlich eher kein Schnee, aber es soll alles winterlich bereift sein. Aber so gut bin ich dann doch noch nicht wieder zu Fuß, dass ich mir das zutraue. Man muss es ja nicht übertreiben.
Erinnert ihr euch noch an Garfield im Tiefschnee? Das Foto beim Projekt „4 in a box“? Das war 2010. Heute war der Schnee nicht ganz so tief, aber das Motiv ist fast identisch:
2xgarfield

So – längst schon wieder dunkel draußen. Macht es euch gemütlich!
2kerzen