Heute musste es endlich mal wieder sein: Ab in den Opel-Zoo. Es war schwül-warm, auch im Taunus nicht kühler, aber schön. Habe ein kleines Video von den Zwergmangusten mitgebracht. 

Im Opelzoo gab es auch wieder einige Neuerungen. Spontan fällt mir jetzt das Gehege mit dem Nasenbären auf. Es befindet sich gegenüber den Kängurus, wenn man die Freiflugvolière wieder verlässt. Meine Fotos gehen an Ghislana und das Projekt “Der Natur-Donnerstag” oder auch DND.

Wenn das Video nicht erscheint, dann geht bitte mal in der Browserleiste auf Aktualisieren.

Einige Wege bin ich heute doppelt gelaufen, andere gar nicht. Aber die doppelten haben sich gelohnt. Da konnte ich auf dem Rückweg noch einige Tiere näher oder besser sehen als auf dem Hinweg. Glück gehabt habe ich endlich mal wieder mit den Luchsen. Dieser Prachtbursche hatte sich gerade über ein – ich vermute mal – Kaninchen hergemacht. Die Futtertiere werden aber,  habe ich mal gehört, vorher immer fachgerecht getötet. Lebend gibt es sie nicht.

Auf Facebook habe ich schon den Brillenpinguin gezeigt. Heute waren die meisten im Wasser. Das habe ich schon ganz anders erlebt. Im letzten Jahr hatte sich die ganze Familie an einem heißen Sommertage im Schatten hinter einem Felsen versammelt.

Uschi (Frau Sonnenhut) hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass man meine Bilder nach dem Anklicken einzeln schließen muss. Ich habe die einzelnen Fotos heute so eingestellt, dass man jetzt zumindest auf der Seite bleibt. Die nächsten zeige ich nun als Galerie. Ob ich noch einen anderen Weg finde, muss ich mal gucken.

Draußen wird es mächtig dunkel. Es soll ja ein heftiges Gewitter kommen. Ich hoffe mal, ihr könnt den Beitrag morgen auch sehen. Falls ich natürlich weggeschwemmt werde oder das Haus über mir zusammenbricht, wird’s kritisch. Vielleicht sollte ich ihn schon heute zu Ghislana verlinken.