Es ist unglaublich, was um die Mittagszeit heute am Teich und auf der Terrasse los ist.  So viele Heidelibellen habe ich hier noch selten zusammen gesehen – mittendrin etwas größeres Grünes, das sich aber nicht niederlässt.
Der Beitrag geht zu Ghislana und dem Naturdonnerstag – DND.

Die kleinen Heidelibellen (Sympetrum vulgatum) sitzen überall, einzeln – als Paar, jagen sich über dem Wasser oder geben sich der Eiablage hin. Der Terrassenbelag wirkt in der Nahaufnahme furchtbar grob. Ich hätte mir einen anderen Hintergrund gewünscht.

Libellenrad-Heidelibellen

Auch unser Teich bietet einen sehr unruhigen Hintergrund, sodass die Fotos von der Eiablage, bei der das Libellenpaar ständig hoch und runter hüpft, nie wirklich was werden. Aber kürzlich im Opelzoo ist mir am Elefantenteich eine Aufnahme geglückt. Es handelt sich hier um Blutrote Heidelibellen (Sympetrum sanguineum).
.
Feuerlibellen

Und weil wir gerade wieder beim Opel-Zoo gelandet sind, hier noch ein Kormoran. Der saß am großen Teich (der mit der Affeninsel).
Kormoran

Noch ein Blick in den Vorgarten beim Garagenhof: So einiges blüht immer noch.

Und nun zum Schluss noch etwas Erfreuliches zu meinen Büchern: Auch die Neuauflage von Mord in der Schwanheimer Düne ist endlich mit neuem Cover und allen Korrekturen bei Amazon gelistet. Gestern gab es für einen Tag die absurde Situation, dass bei der Funktion „Blick ins Buch“ die Vorderseite das alte Cover zeigte, die Rückseite aber das neue. Das ist deshalb so verrückt, weil der gesamte Bucheinband mit Vorderseite, Buchrücken und Rückseite eine einzige Datei ist. Wie das zustande gekommen ist, bleibt mir ein Rätsel. Egal – nun ist alles gut. Beide Bücher sind jetzt als E-Books und als Taschenbücher zu bestellen *freu*. Sollte von euch noch jemand das Taschenbuch von „Mord in der Schwanheimer Düne“ bestellen, achtet bei Lieferung aufs Cover und dass innen 3.Auflage 2017 steht. (Ich trau den Brüdern immer noch nicht über den Weg.) Jedenfalls habe ich nicht vor, sowas wie eine Neuauflage zwecks Coveränderung jemals wieder zu machen.