Ich und Backen – das war noch nie eine allzu große Freundschaft. Früher fand ich nicht die Zeit dazu, heute hätte ich sie, aber die Anlässe fehlen meistens. Deshalb habe ich wenig bis gar keine Übung und ein Hobby wird’s wohl nie. Aber heute hat unser Großer Geburtstag. Happy Birthday, lieber Flo! Und er isst gerne Frankfurter Kranz. Das weiß ich. Hab ich aber noch nie selbst gemacht. Habe mir aber mal ein paar Rezepte rausgesucht und wieder beschlossen: Nix für mich – zu kompliziert und so eine ganze Torte auch viel zu viel für uns vier Leute heute Nachmittag zum Kaffee. Dann bin ich zufällig auf die Seite “Mainbacken” gestoßen und dort gibt es ein Rezept für Cupcakes a la Frankfurter Kranz. Das – dachte ich mir – wäre doch einen Versuch wert.  Ich sag euch was: Die komplette Torte kann in der Herstellung auch nicht aufwendiger sein. Aber ich hab’s durchgezogen. Sogar den Vanillepudding für die Buttercreme habe ich eisern selbst gekocht. Die kleinen Gugelhupfe sind beim Backen übergelaufen und schief geworden – na, was soll’s? Den übergelaufenen Teig musste ich nach dem Backen gleich mal probieren: Mmmhm – sehr fluffig und lecker. Da gibt’s nichts zu meckern. Auch gut, dass es nur sechs Stück sind. Ich habe noch einen American Cheesecake, auch so ein kalorienlastiges Zeug, das es nur äußerst selten gibt. Danach kann man uns garantiert kugeln.


Die Silikonförmchen (Affiliatelink) wären beinahe mal wieder auf dem Postweg verschwunden. Ich habe auf heißen Kohlen gesessen, bis sie ankamen. Aber zur Not kann man sowas auch in Muffinförmchen oder als Cup-Cakes backen. Bei Kleingebäck schwöre ich auf Silkonformen. Für große Kuchen sind sie mir zu quabbelig. Aber ich habe für Tortenböden einen Glasboden mit Silikonrand, das geht super.

Und hier geht es zum Rezept auf MainBacken.com – übrigens eine wirklich tolle Seite.
Heute Morgen hatten wir noch mal Sonne, aber nun ist es ziemlich grau da draußen. Soll ja wieder Schnee geben. Irgendwie spür ich es auch schon wieder in den Knochen. Und ich fürchte, dass die typische Dezembererkältung, die mich eigentlich immer um diese Zeit erwischt, auch nicht weit ist. Na, vielleicht geht’s auch vorbei. Nur die Augen machen schon wieder Probleme.

     Ich wünsche euch allen einen schönen 2. Advent!  

     (Nachtrag: Es schneit! 13 Uhr 55)


Noch Lust auf Eichhörnchen?: Schau mal rein!