So richtig weit her ist es mit dem Gartenglück im Januar ja nicht, aber beschweren will ich mich nicht. Wegen des Wetters hole ich mir zwar schon eifrig Frühlingsblumen ins Haus, aber auch draußen gibt es einiges zu entdecken. Zum Beispiel sieht die Zaubernuss jetzt schon wieder ganz anders aus als vor einer Woche.


Die Zaubernuss steht im Vorgarten, und ich liebe diesen Blick aus meinem Küchenfenster.  Denn von hier habe ich auch fast alle meine Lenzrosen im Blick. Allerdings scheint ihnen dieser warme und vor allem nasse Winter nicht so sonderlich zu bekommen. Viele Blüten vergammeln so ein bisschen. Apropos warm – heute eher mal knackig kalt, aber leider war es auch nur  in den Morgenstunden mal etwas heller.

Meine Bilder gehen heute an Loretta und Wolfgang und die “Linkparty Gartenglück”
von Ein Fachwerkhaus im Grünen.



An den Futterstellen habe ich heute sogar mal zwei Rotkehlchen entdeckt, konnte sie aber nicht zusammen aufs Foto bekommen. Aber jetzt weiß ich immerhin, dass es mehrere sind. Die Tierfotos von heute sind nicht so berühmt, weil alle durchs Fenster aufgenommen. Und die haben allmählich wieder eine leichte Winterpatina.

Dieses Rotkehlchen scheint einen Streifen auf einem Flügel zu besitzen. Das muss ich mal beobachten, denn ich denke, das hatte das andere nicht.

Auch mal wieder da – die Haubenmeise. Leider habe ich die Schwanzmeisen nicht mehr gesehen. Ich schätze, der gesamte Schwarm ist weitergeflogen. Wirklich schade. Auch die Tannenmeise ist bislang nicht wieder aufgetaucht.

Ich wünsche euch noch einen gemütlichen Sonntag.  Hach! – ich sehe Sonne. Wo kommt die denn her? Und schon entern die Meisen wieder unsere Energieblöcke – schön! Jetzt guckt euch diesen blauen Himmel an:


8.5.2021 - Neuer Beitrag auf Elke Heinze.de: Über das Schreiben und das Bloggen: Schaut mal rein!