Hach, war das großartig heute! Mehr gibt es zu diesem Wetter gar nicht zu sagen. Wen stört da schon die fehlende Stunde auf der Uhr?


     Geht der Brückenbogen über den Liederbach als Tor durch? Dann schicke ich das Bild mal an Novas “T” in die neue Woche 😉


Scharbockskraut zwischen den Steinen am Liederbach.


Den Wald-Gelbstern (Gagea lutea) habe ich heute zum ersten Mal bewusst gesehen. Irgendwie war mir aufgefallen, dass die Pflanze kein Scharbockskraut sein konnte, obwohl ich nicht wusste, ob die schmalen Blätter tatsächlich zu ihr gehören. Ich dachte erst, es wären noch die Blätter der inzwischen verblühten Schneeglöckchen. Am PC fiel mir dann die Ähnlichkeit mit den Blausternchen bzw. dem Schneeglanz auf.
Waldgelbstern (Gagea lutea)
Der Wald-Gelbstern gedeiht meist an schattigen Standorten. Er wächst häufig in Gemeinschaft mit dem Bärlauch. Er gehört zu den Zwiebelblumen.

Hoffen wir, dass das Wetter nun mal schön bleibt und der Frühling wirklich Einzug hält. Ostern ohne Schnee wäre schon schön. Ich habe heute auch ein bisschen im Garten gearbeitet. Es gibt eine Menge zu tun. Kommt gut in die neue Woche. Sie hält ja schon wieder einen Feiertag für uns parat.

Danke auch an alle, die gestern noch das ZiB mit der Amsel kommentiert haben. Ich habe dank des tollen Wetters gar nicht mehr in die Kommentare geguckt. Heute (Montag) ist es leider wieder grau. Typisch Karwoche, hätte meine Mutter gesagt 😉


8.5.2021 - Neuer Beitrag auf Elke Heinze.de: Über das Schreiben und das Bloggen: Schaut mal rein!