Gestern Nachmittag flogen die ersten Kraniche über unser Haus hinweg. Es war nur ein kleiner Trupp und ich hatte leider kein Tele zu Hand. So bekam ich die schönen Vögel nur sehr klein aufs Bild.

Wo sie wohl hinfliegen und am Ende landen werden? Sicher geht es übers Wasser, vielleicht aber auch über trockene Landschaften und Gebirge. Also habe ich mit meinen Vorstellungen des Kranichfluges etwas gespielt. Und die Bilder gehen an Juttas Digital-Art-Dienstag.

Erst einmal das Meer überwinden  …

… dann vielleicht noch größere Landmassen und Gebirge. Aber schließlich werden sie sicher irgendwo landen, wo es sich aushalten lässt.


Und ich hoffe sehr, dass wir in Frankfurt mal wieder besseres Wetter bekommen. Denn hier ist es allmählich nicht mehr zum Aushalten. Seit Tagen nur noch grau in grau, vorwiegend nass und vor allem sa*kalt. Wenn man spazierengeht, reicht die Übergangs- bzw. Regenjacke kaum noch. Man braucht schon fast einen Wintermantel.  Nein, das ist nicht schön. Nichts gegen den Regen, aber diese Kälte jetzt auf einmal – *arrrgh*.

Gestern habe ich den Eichhörnchenfutterkasten gesäubert. Vor lauter Nässe fing das Futter bereits an zu keinem. Aber mir scheint, dieser Kasten taugt nicht viel. Ich muss mal schaun, ob ich nicht einen aus einem besseren Holz bekomme.


Noch Lust auf Eichhörnchen?: Schau mal rein!