Hallo ihr Lieben, ich freue mich sehr, dass JuttaK. ihre Projekte nun doch länger offenhält. Da will ich natürlich nicht länger schmollen und noch fix etwas zum DigitalArt-Dienstag nachreichen. Ich habe mal geguckt, was ich von den vielen Fotos der vergangenen Woche noch nicht gezeigt habe und eventuell benutzen könnte. Da ist einmal der tolle Pavillon aus dem Brentanopark, den ihr oben im Beitragsheader seht. Aber soll ich mich an dem wirklich verkünsteln? Ich weiß nicht recht. Der ist an sich ja schon ein Eyecatcher.

Alles auf Anfang. Inzwischen sind drei Stunden vergangen. Die Sonne hatte sich um 14 Uhr plötzlich durch den Hochnebel gekämpft und das hieß: Raus und ab Richtung Botanischer Garten. Der schließt nämlich am 31. Oktober seine Pforten und geht in die Winterpause bis zum 1. März. Schon vor dem Eingang fand ich diese Dame: Die Kürbiskönigin aus dem Gallus – so stands zu lesen. Vor ihr in einer Kiste ihre Kinder Hokkaido und Sudoku 😉 Ob die Holde selbst auch einen Namen hatte, habe ich leider vergessen.

Ich denke, ich bin ihr einen königlichen Auftritt schuldig.

Die Dame hat aber zwei Seiten. Als Königin der Nacht bereitet sie bereits ihren Halloweenauftritt vor.

 Schaut mal – so schön war es für zwei, drei Stunden dann doch noch:

Das war’s erst mal. Ich wünsche euch noch einen gemütlichen Abend


8.5.2021 - Neuer Beitrag auf Elke Heinze.de: Über das Schreiben und das Bloggen: Schaut mal rein!