So, da kommen jetzt für Juttas Naturdonnerstag mal ein paar Vögelchen (und Eichhörnchen?) aus dem Garten, die ich in den letzten Tagen fotografiert habe. Das Laub fällt, es wird wieder gefüttert … und so bekommt man auch wieder ein paar Vögel zu sehen, die sich im Sommer gut verstecken. Oder es sind solche, die hier nur Rast machen und weiterfliegen. Dazu gehört zum Beispiel die Wacholderdrossel. Wenn ihr euch beim Headerbild etwas verwundert die Augen reibt, dann hat das seinen Grund. Ja, unser Duftschneeball blüht schon wieder, aber das Foto ist vom Frühling. Jetzt hat er nämlich noch zu viele Blätter. Da kommen die Blüten nicht wirklich zur Geltung. Aber damit es ein bisschen besser in die Jahreszeit passt, habe ich die Farbstimmung etwas manipuliert.

Wacholderdrossel (Turdus pilaris)

Viele freche und vor allem gefrässige Stare nerven momentan ein bisschen. Die fallen zu Dutzenden ein und fressen in Nullkommanichts das Vogelfutterhaus leer und vergehen sich auch an den Meisenknödeln.

Stare

Trotzdem kommen unsere Meisen, Spatzen und andere Vögel nicht zu kurz. Meistens verschwinden die Stare nach vielleicht zehn Minuten wieder und dann herrscht Ruhe.
In der letzten Zeit sehe ich hin und wieder die kleinen Zaunkönige, meistens huschen sie unten auf dem Boden herum. Dass ich mal einen auf den Meisenknödeln fotografieren konnte, war ein großer Zufall. Das Bild ist nicht besonders gut, aber egal – ich zeige es euch trotzdem mal:

Zaunkönig (Troglodytes troglodytes)

Kohlmeise

Kohl- und Blaumeisen gehören zu den Alltagsgästen. Den Eichelhäher erwische ich meistens am Teich, aber auch er macht sich gern mal über die Meisenknödel her.

Eichelhäher

Grünspecht

Einen Grünspecht gab’s hier kürzlich schon mal. Hier kommt der hübsche Kerl noch mal von hinten.

Und sehr viel mehr habe ich auch nicht. Jedenfalls keine besonders gelungenen Fotos. Heute (Mittwoch) sah ich mal wieder mal eine Heckenbraunelle. Aber die Fotos sind Ausschuss. Ach doch – einen Kleiber hätte ich noch anzubieten.

Kleiber (Sitta europaea)

Und zum guten Schluss – ihr ahnt es schon – kommt dann doch noch ein Eichhörnchen 😉


Das war’s. Bin gespannt, was mir in  den nächsten Wochen noch vor die Linse kommt. Ein bisschen Sonne wäre ja mal wieder schön. Jetzt werde ich mal mein WordPress aktualisieren und hoffe, dass hinterher noch alles funktioniert. – Sieht so aus, als würde sich WordPress immer mehr an das Divi-System angleichen, das ich sowieso schon nutze. Insofern bringen mir die Aktualisierungen derzeit nichts wirklich Neues. Allenfalls einen Herzkasper, wenn plötzlich Datenbankaktualisierungen erforderlich werden. Aber es hat alles gut geklappt.

Nachtrag: Der Beitrag ist von gestern. Heute am Donnertag haben wir tatsächlich wieder Sonne. Ich war gerade unterwegs für mein 12 x 1 Bild aus Christas Projekt. Das gibt es dann morgen.

 

 


8.5.2021 - Neuer Beitrag auf Elke Heinze.de: Über das Schreiben und das Bloggen: Schaut mal rein!