Das Bonusmaterial bezieht sich natürlich auf ein Eichhörnchenfoto. Heute ist es sehr windig da draußen. Beim Eichhörnchenfutterhaus habe ich das “Fenster” geputzt und das Häuschen frisch aufgefüllt. Die ersten Gäste ließen nicht lang auf sich warten.

Sony RX 10 M3, ISO 2000, Blende F/4, 1/250 sek, Brennweite 220mm (entspricht 600mm Kleinbild) 

Ich habe die Werte mal hingeschrieben, vielleicht interessiert es ja jemanden. Für die Fotos auf bewegte Objekte im Garten benutze ich vorzugsweise die Bridge mit der doch recht großen Brennweite. Die kommt natürlich bei schlechtem Wetter von der Lichtstärke des Objektivs schnell an ihre Grenzen. Aber bis ISO 3200 geht das halbwegs. Das konnte man ja auch ganz gut bei den Nachtfotos während der Fahrt mit der Mainfähre sehen. Inzwischen fotografiere ich am liebsten mit der Blendenvorwahl (A = aperture)) oder bei schnellen Objekten mit der Vorwahl der Belichtungszeit (S = shutterspeed). Automatikprogramme oder auf die Einstellung ‘P’ benutze ich kaum noch. Nur wenn es wirklich um Schnappschüsse geht.

Bei Makros benutze ich vorwiegend die manuelle Fokussierung mit A oder M. Für Jutta, die mich mit ihren Makros ein bisschen angestachelt hat, und auch für Luis mit dem Makromontag, habe ich mich heute mal mit einem Glas Wasser und einer Gabel beschäftigt. Alles freihand und nur mit der Schreibtischlampe als Beleuchtung. Die Ergebnisse waren nicht berauschend. Aber ein Bild hat mir neben dem oben im Beitragsheader ganz gut gefallen, obwohl das mit Makro nichts mehr zu tun hat und obendrein unscharf ist. Aber rechts kamen die blauen LED-Pünktchen meiner Schreibtischlampe mit ins Bild und haben dem ganzen Bild eine interessante Farbe verpasst. Also – bei diesen Experimenten ist noch viel Luft nach oben 😉

* * *

Wir haben gerade einen tollen Abendhimmel. Das muss ich doch mal schnell fotografieren. Bin gleich wieder da.
Boah, wenn man jetzt freie Sicht hätte! Zehn Minuten später muss das tief im Westen toll ausgesehen haben. Da glüht der Himmel richtig. Aber bei uns ist ja alles verbaut.

17:30 Uhr – inzwischen schüttet es wieder – S**wetter, damisches!

Nachtrag für mich: Muss mal drüber nachdenken, warum Chris Bray die AutoISO bei Belichtungszeitvorwahl sinnvoll findet, nicht aber bei der Blendenvorwahl. Manchmal verstehe ich den Australier doch nicht so richtig. Aber seine Youtube Videos sind trotzdem super.