Der Reim musste einfach sein. Und heute habe ich für Juttas Naturdonnerstag tatsächlich ein paar Schneebilder aus unserem Garten. Es dürfte sich dabei um den typischen Unterliederbacher bzw. Höchster Industrieschnee handeln – sehr fein und nicht sehr viel. Beim Fotografieren war es noch ziemlich grau, eben wird es etwas heller. Es schneit aber auch wieder ganz fein.


Zum Schluss aber noch ein ganz anderes Foto. Gestern Abend liefen wir um Mitternacht vom Tennisclub (alljährliches Gänseessen) nach Hause. Es war eisig. Aber am Himmel hing ganz tief und wie eine Schaukel ein leuchtender Halbmond. Da musste ich unbedingt noch ein Bild machen.

Der Himmel war sternenklar. Ich müsste mich wirklich mal wieder dazu aufraffen, die Kamera aufs Stativ zu packen und ein paar Sternenbilder zu machen. Aber das ist abends so elend kalt!!!

Ich habe gerade mal die Taunus Webcam aufgerufen. Auf dem Großen Feldberg scheint die Sonne – kein Fitzelchen Schnee!


8.5.2021 - Neuer Beitrag auf Elke Heinze.de: Über das Schreiben und das Bloggen: Schaut mal rein!