Heute kommt mein letztes Monatsbild für Christas 12 x 1 im Wandel der Zeit – Projekt. Am Samstag kam gegen Mittag mal die Sonne zum Vorschein – welch seltenes Ereignis inzwischen! – (wird allenfalls noch von Toren der Eintracht getoppt). Da bin ich sofort los in den Stadtpark. Mit Schnee ist sicher nicht mehr zu rechnen. Es ist heute warm wie im Frühling. Meine kleine Lisa am Küchenfenster wird demnächst sicher Schal und Wollmütze von sich werfen 😉  Die beiden Stadtparkweiher waren randvoll und auch auch auf den knatschnassen Wiesen überall kleine Seen. Allmählich dürfte es mit dem Regen dann doch mal aufhören.

Hier also mein letztes Bild für dieses Jahr aus dem Stadtpark in Frankfurt-Höchst.
Das ist gegen die Sonne fotografiert und dadurch wirkt das Wasser bei weitem nicht so schön blau, wie auf den anderen Fotos, von denen ich euch am Samstag bereits eins gezeigt habe. Hier kommt noch eins mit der Sonne im Rücken.

Und nun die Galerie von Januar bis Dezember 2019

Wenn ihr die Fotos noch etwas größer sehen wollt, dann einfach unten rechts auf den gebogenen Pfeil klicken.

Die Trauerweiden haben inzwischen ihre Blätter verloren. Aber die Zweige leuchten in der Sonne immer noch gelb. Jede Menge Wassergetier war auch wieder unterwegs.

Ganz herzlich bedanken möchte ich mich für liebe Weihnachtspost, die bei mir eingetroffen ist. Ich habe mich sehr gefreut. Namen nenne ich bewusst nicht, aber die Absender werden sich wiedererkennen. Vielen Dank.

* * *

Meine Autorenseite www.elkeheinze.de habe ich ein bisschen umgestaltet. Sie war ja tatsächlich noch im Herbstkleid. Außerdem muss natürlich auch der neue Krimi “Tod unter dem Steinkreuz” gewürdigt werden. Das E-Book ist schon online. Aber ich habe gestern schon auf Facebook geschrieben, dass doch noch ein paar Fehlerchen drin sind. Wer Kindle unlimited und großen Lesebedarf hat, kann es sich gerne schon runterladen. Und irgendwer hat wohl auch schon zugeschlagen, sagt mir Book Report – ich staune. Allen anderen rate ich, noch ein paar Tage zu warten. Die ganz große Ankündigung gibt es erst, wenn ich glaube, dass die Fehler beseitigt sind. Das Taschenbuch dauert noch ein paar Tage länger. Da warte ich jetzt auf den Probedruck. Soll ja alles so perfekt wie möglich sein.


8.5.2021 - Neuer Beitrag auf Elke Heinze.de: Über das Schreiben und das Bloggen: Schaut mal rein!