Die heißesten Tage des europäischen Sommers (in der Zeit vom 23. Juli bis zum 23. August)  bezeichnet man auch als Hundstage. Das hat allerdings nichts mit unseren Haustieren zu tun. Namengebend ist das Sternbild Großer Hund (Canis Major). Vom Aufgang des Sternbildes bis zur Sichtbarkeit als Gesamteinheit vergehen 30 bis 31 Tage, woher sich die Bezeichnung „Tage vom großen Hund“ (Hundstage) ableitet. Hundstage haben wir im Moment definitiv. War es letzte Woche hauptsächlich heiß und trocken, ist es seit heute eher schwül, aber leider mit bisher kaum Regen. Die Berechnung der Hundstage stimmt heute allerdings nicht mehr, weil bei uns Sirius erst ab Ende August zu sehen ist. Die Bezeichnung hat sich trotzdem erhalten.

Der Hochsommer ist auch die Zeit der Sonnenblumen. Bei uns im Garten blühen derzeit die kleineren Staudensonnenblumen. Auch Hummmeln und Bienen mögen sie.


Vielleicht schaffe ich es nächste Woche mal in den Palmengarten. Wobei ich den in den hessischen Ferien eher meide, genauso wie die Zoos und Tiergärten. Im Moment pflege ich noch meine Füße. Ich hätte nie gedacht, dass sie vom doch recht langen Bergabgehen derart mitgenommen sein würden. Über das richtige Schuhwerk für den Taunus muss ich mir noch Gedanken machen. Meine Sneakers sind zwar griffig, aber ich brauche wohl was, das den Füßen vom Knöchel an Halt gibt. Aber – wie schon erwähnt – ich habe ziemlich problematische Füße, die schlecht in richtig feste Schuhe passen. Und ich dachte immer, Frauen die ihre Füße nicht mit modisch, spitzen Schuhen oder High Heels traktieren, wären vor so etwas gefeit.

In der Zwischenzeit habe ich auf meiner anderen Seite (Foto- und Bücher) weitergearbeitet. Obwohl ich kürzlich über die komplizierten Divi-Themes geflucht habe, macht es halt doch Spaß, sich reinzuarbeiten. Der Möglichkeiten sind viele und ich kenne nach wie vor nur einen Bruchteil davon.

Aktuell gibt es dort im Blog ein schönes Bild vom Mond mit meinem neuen großen Tele und einen Lightroom-Tip. Langsam bezweifle ich ja fast, ob ich jemals ein weiteres Buch schreiben werde. Bin derzeit ganz und gar aufs Fotografieren fixiert.

Mit dem Pinselwerkzeug und dem Maskiermodus in Lightroom habe ich der gelben Sonnenblume noch einen Hintergrund in der Komplementärfarbe Blau verpasst. Ist nicht so ganz Natur, aber sieht gut aus 😉


Noch Lust auf Eichhörnchen?: Schau mal rein!