Zu meinen “verknoteten Gedanken” und euren Kommentaren passt auch mein “T” in die neue Woche für Nova. Es kommt ein weiteres Mal aus der Schwanheimer Düne bzw. den restlichen Schrebergärten im Schwanheimer Unterfeld. Die Menschen, die dort immer noch ihre Gärtchen betreiben, sind meistens ältere Menschen. Und vor allem auch solche, bei denen das SEIN höher gehalten wird als der SCHEIN. Gerade in Hausgärten werden ja heute auch oft genug gesellschaftliche Stellung und Vermögen zur Schau gestellt. Natürlich wird das folgenden Törchen keinen Preis für Schönheit bekommen, aber ich fand es irgendwie originell. Das verrostete Eisentor dahinter habe ich euch 2016 schon einmal gezeigt. Und jetzt wüsste ich ja gern, warum das andere Teil davor gestellt wurde. Sichtschutz? Oder war das andere unten weggerostet? Vermutlich Letzteres. Man kann auf dem Foto vom Februar 2016 unten schon einen anderen Draht erkennen.

Das Tor im Oktober 2020

Das Tor im Februar 2016

 

Ich habe ein bisschen rumprobiert mit den Galeriemöglichkeiten von Divi, aber da kann ich Bilder nicht zentrieren. Gestern fiel mir schon auf, dass ich meine Fotos auch nicht vergrößern lassen kann, wenn ich den Divi-Builder benutze. Oder ich bin immer noch zu blöd für dieses Programm. Wieso packt mir der Editor meinen Text jetzt zwischen die Fotos. Sieht ja ganz nett aus, wenigstens hier am großen Monitor. Ich bin dann nur mal gespannt, wie sich das am Handy oder Tablet macht. Ah – okay, wenn ich auf Vorschau drücke, sieht es auch schon wieder anders aus – sehr spannend.

Ich bin derzeit nicht mehr so wirklich glücklich mit meinen Blogs. Ich habe ja schon erwähnt, dass mir auch der elkeheinze-Blog Probleme bereitet. Und ich würde am liebsten zu ganz simplen WordPress-Themes zurückkehren, weil DIvi immer komplizierter wird. Aber die Software dahinter ist eine völlig andere. Ein WordPress-Theme würde mir alle mit Divi erstellten Beiträge verhauen. Darauf habe ich auch keinen Bock. Damit habe ich nicht gerechnet, als ich mich vor einigen Jahren für Divi entschieden habe. Für einzelne Seiten finde ich das System immer noch okay, aber fürs Bloggen ist es zu umständlich.

Es ist kalt heute, aber wenigstens wieder ein bisschen Sonne. Ich mach hier mal Schluß und wünsche euch noch einen schönen Restsonntag. Und jetzt guck ich mir das Ganze auf dem Handy an.


Kommt alle gut in die neue Woche.

Nachtrag: Auf Tablet und Handy wird alles brav untereinander gepackt. Alles gut.