Tja – das Wetter ist doof. Jedenfalls weder Garten- noch Fotografierwetter. Deshalb mach ich euch heute den Mund mit einem leckeren Rezept wässrig. Ich nenne es mal einen

Total einfach, schnell und lecker. Ich habe dafür genommen (Menge je nach Personen ganz nach Gefühl):

  • Kartoffeln, klein geschnippelt
  • Hokkaidokürbis, kleingeschnippelt
  • Äpfel, klein …. ihr wisst schon
  • Zwiebeln (sehr kleingeschnippelt)
  • Gemüsebrühe
  • Gewürze nach Geschmack – bei mir war das selbstzusammengestelltes Currypulver, etwas Chilli, Ingwer und natürlich Salz und Pfeffer
  • Mettbällchen, Wurst oder was auch immer nach Geschmack

Kartoffeln und Kürbis werden mit den Zwiebelchen in etwas Öl angedünstet, gewürzt und mit Brühe aufgefüllt. Das lässt man zwischen 15 und 20 Minuten köcheln. Nicht zu weich werden lassen. Da wir keine Vegetarier sind – obwohl wenig Fleisch gegessen wird – kamen dann kleingeschnippelte Rindswürstchen und Mettbällchen mit in den Eintopf. Außerdem die Apfelstückchen. Man könnte auch Kassler nehmen oder Huhn – oder eben ganz vegetarisch. Geht alles. Das Ganze lässt man einfach noch mal etwa 10 Minuten auf kleinster Stufe ziehen. (Huhn müsste man halt vorher kochen oder braten.) Am Ende abschmecken. Wobei ich nicht mehr nachwürzen musste.

Wenn ich es mir richtig überlege, ist das ja alles auch Natur. Ich werde den Eintopf dann doch mit Juttas Naturdonnerstag verlinken 😉

Werbung durch Namensnennung
Ach so – was ich da oben im Header im Gesicht trage, das ist unser Höchster Babbel-Morf – ein dünner Mikrofaserschlauchschal im Bembel-Design, den die Höchster Grafiker von https://www.grafik-idee.de auch als Schutz gegen Covid-19 erfunden haben. Wenn ich einkaufen gehe, trage ich eine FFP2_Maske zum Schutz. Wenn ich einfach nur in freier Natur spazierengehe, dann habe ich zwar eine Maske in der Tasche dabei, aber nicht grundsätzlich vor Mund und Nase. Den Babbel-Morf kann man bei diesem Wetter gut als kleines Halstuch tragen und schnell hochziehen, wenn es dann doch mal überraschend zu einem Gespräch kommt. “Babbel mich ned voll” ist dabei natürlich eindeutig an die Corona Leugner und Maskengegner gerichtet und im Übrigen nur ein Gag. Das Foto ist mein aktuelles Facebook Profilbild.