Hach ja – das ist doch gleich ein ganz anderes Gefühl, wenn mal die Sonne zum Vorschein kommt. Nur so ein bisschen zunächst und vor allem kein Regen. Also raus! Unbedingt! Und weil ich sowieso tanken musste und mich mein Weg dadurch Richtung Norden führte, beschloss ich kurzerhand, mich mal im Taunus ein bisschen umzusehen. Bis hinter Königstein lag noch so gar kein Schnee. Aber dann wurde es immer besser. Zwischen dem „Roten Kreuz“ und dem Großen Feldberg habe ich dann geparkt. Nach oben hin war nämlich dichter Nebel. Sah also erst mal nicht so ganz toll aus. Aber unterwegs hatte ich die Sonne schon entdeckt.
So ein bisschen was Blaues Richtung Gr. Feldberg kann man erahnen. Es ging dann zunächst mal in den Wald. Irgendwer hat da wohl in den letzten Tagen auch schon Schiffbruch Schlittenbruch erlitten. Am Wochenende muss hier der Teufel los gewesen sein und der hr hat auch berichtet, dass die Bergwacht gut zu tun hatte. Großer Feldberg am Wochenende ist nie eine gute Idee.

 

     Verlinkt mit Juttas Naturdonnerstag und mit der Linkparty„Winterglück“ bei Loretta & Wolfgang.

Die Straße liegt jetzt rechterhand und aufwärts geht’s. Es sind auch heute ziemlich viel Leute unterwegs und an den Autos konnte man erkennen, dass sie nicht nur aus Frankfurt und dem Main Taunus Kreis kommen. Der Taunus hat im Moment laut hr mehr Schnee als der Vogelsberg. Am Wochenende wurden 15 cm gemeldet. Aber es taut auch hier oben schon wieder.

Die Rübe steckte dem Schneefrauchen im Gesicht, die schwarzen Augen und Knöpfe sind photogeshoppt.

Ihhh – der halbe Beitrag ist futsch. Alfahosting hatte ein Serverproblem. Nun sind sie anscheinend wieder online, aber hier fehlt so einiges. Mist! Aber jetzt habe ich den PC runtergefahren und mich mit dem Tablet in meinen Sessel gekuschelt. Ich werde wohl morgen weiter machen. Hat ja keine Eile.

Jetzt schaut euch das an! Ist das nicht ein Träumchen?

Und zum Schluß noch eine Gegenlichtaufnahme, wieder vom Parkplatz diesmal abwärts.


Es war ein Jammer, dass ich zu wenig Zeit hatte. Außerdem fehlten mir Handschuhe und eine Mütze. Es war einfach ungeplant, aber dennoch herrlich. Im letzten Winter war ich nicht ein einziges Mal hier oben. Es gab ja auch praktisch keinen Schnee. Laut Wettervorhersage soll es aber weiterhin schneien. Insofern werde ich die Gelegenheit sicher noch einmal bekommen. Mein Mann wird garantiert auch Skilanglauf machen wollen, sollten irgendwann Loipen gespurt werden. Dann fahr ich einfach mit und geh wandern, solange er mit den Skiern unterwegs ist. – Im hr habe ich eben noch einen schönen Beitrag über eine Gegend bei Fulda gesehen. Mein Großer war da vor einigen Jahren mal mit einer Ex-Freundin und deren Eltern übers Wochenende in der Hessenmühle. Mich würde aber auch ein Besuch der in der Nähe gelegenen Sieberzmühle interessieren. Dort gibt es nämlich Highlandrinder zu bestaunen. Und im Landschaftsschutzgebiet Himmelsberg lässt es sich sicher gut wandern. Der Himmelsberg selbst ist ein erloschener Vulkan aus dem Tertiär, der vor Millionen von Jahren über der großen Magmakammer des Vogelsberges entstanden ist. Es gibt so viel Schönes in Hessen, wo ich überall noch gar nicht war.

Heute (Mittwoch) gibt es noch ein größeres WordPress-Update. Ich hoffe, das läuft. Nicht dass dieser Beitrag oder die ganze Seite noch einmal verschwinden. Gestern war das Serverproblem bei Alfahosting ja recht schnell behoben. Also – trauen wir uns mal ran …