Was sagte ich gestern über unser Wetter? Wundertüte. Genau! Heute also mal wieder Regen und Sturm vom Feinsten. Bis Mittag. Nun scheint die Sonne. Und es ist sehr mild. Einen verschneiten Taunus könnte ich heute nicht mehr fotografieren.
Gestern fiel mir dann ein, dass ich mein neues 90mm Vollformat-Makroobjektiv noch gar nicht ausprobiert habe. Es gibt derzeit dafür aber auch keinen Grund. Das ist so ein typisches Insekten-Makro-Objektiv. Aber testen muss man ja mal. Das Headerbild habe ich mit eben diesem Objektiv, aber an der Alpha 6100 gemacht. Da wirkt es wie ein 135mm Tele. Vollformatobjektiv an APS-C ist kein Problem, nur umgekehrt. Ich habe wild herumprobiert.


Am Küchenfenster sind die kleinen Tête-à-Tête-Narzissen aufgeblüht, die ich vor zwei Wochen als Zwiebelchen im Topf gekauft habe. Diese Fotos habe ich mit dem 90mm Makro an der A7II gemacht. Für diese Vollformatkamera ist das Objektiv gedacht. Und die Kombination ist ziemlich schwer, muss ich sagen. Body und Objektiv wiegen jeweils 600g. Aber ich habe mich ja auch an das große Tele an der Alpha 6100 gewöhnt. So groß ist der Unterschied nicht.

Auch die fast verblühten Tulpen mussten als Fotoobjekte herhalten. Auch hier wieder mit der A7II. Die Schärfe des neuen 90mm Makros ist toll. Oh – ich sehe gerade, dass ich an der A7II ein Firmware Update ausführen sollte. Ich habe das Teil ja gebraucht gekauft. Das sollte ich unbedingt machen. Wobei ich vor den Firmware Updates immer ein bisschen Bammel habe. Na schön, wenn ihr mich fluchen hört …

Boah – Nervenkitzel pur. Das hat ewig gedauert. Keine Ahnung, wie viel Updates ich da zwischen der 3.3 und der 4.01 ich übersprungen habe, aber alles gut. Bin gespannt, ob ich irgendwelche Veränderungen bemerke. Nochmal schnell die Tulpen, diesmal einfach das alte APS-C Kitobjektiv draufgeschraubt. Das benutze ich sonst gar nicht mehr. Ist mir in sich irgendwie zu wacklig. Aber schlecht ist es nicht.

 


8.5.2021 - Neuer Beitrag auf Elke Heinze.de: Über das Schreiben und das Bloggen: Schaut mal rein!