Tja – Satz mit “X” – war wohl nix. Bin heute Nachmittag noch mal los, um die Schafherde in der Düne zu fotografieren, aber die waren schon weitergezogen. War dennoch ein schöner Spaziergang. Das Wetter war etwas aprilmäßig, aber am Nachmittag kam immerhin mal für länger die Sonne durch. Diesmal setzte der Nieselregen erst ein, als ich mein Auto wieder erreicht hatte. Und finster war es dann auch bereits. Bernhard hat eine Kategorie “Spuren & Strukturen”. Das gefällt mir. Die werde ich als “Strukturen” mal übernehmen. Ich will meine Kategorien sowieso überarbeiten. Habe zu viele davon. Erledigt. Das gibt jetzt ein bisschen Durcheinander, aber ich vermute, dass die wenigsten bisher auf meiner Seite nach Kategorien gesucht haben. Und mit SEO habe ich nichts am Hut. Ist mir ziemlich schnurz, welches Google-Ranking ich habe. Beiträge, die nun praktisch unkategorisiert sind, findet man unter “Dies & Das”. Unter die “Strukturen” fällt sicher das Baum-Auge aus dem Headerbild. Ich habe noch mehr Strukturen, zum Beispiel diesen halbierten alten Obstbaum.

In diesen Weg wäre ich gerne noch mal eingebogen, aber da wurde es schon recht finster und fing auch an zu nieseln.

Ich war heute mit der Nikon Zfc und dem adaptierten Sony SEL 18-135 mm unterwegs. Die ISO lag meistens zwischen 500 und auch mal 1600, je nach Blende und Zeiteinstellung. Das Zoom war eigentlich für die nicht vorhandenen Schäfchen gedacht 🙁 .  Demnächst dann tatsächlich mal mit den drei Altglas-Objektiven. Die kann ich aber bisher nur auf die Sony-Kameras adaptieren. Ein Adapter M42 auf Nikon befindet sich noch irgendwo zwischen China und Fraport. Die Nikon Zfc macht richtig Spaß. Vor einigen Wochen war ich noch ganz und gar auf die Vollformatkamera fixiert. Das hat sich im Moment etwas gelegt. Ich finde einfach dieses manuelle ISO-Rädchen an der Zfc so super.

Für Sandra habe ich noch eine schöne Spiegelung mitgebracht.

ISO 640 – f/5.6 – 1/400 sek. – 90 mm

ISO 500 – f/8 – 1/1600 sek – 135mm

Und aus dem heimischen Garten noch eine Wacholderdrossel.
.