Jetzt, wo es im Garten mangels Futterstellen so ruhig geworden ist, freut man sich plötzlich sogar über die Ringeltauben. Und wenn man mal genau hinguckt, sind es ja sogar ganz hübsche Vögel.
Mein Zitat für Nova ist also eher eine Erkenntnis, die ich hiermit offiziell zum Aphorismus erkläre 😉 .

Gestern – Freitag – war es die meiste Zeit nieselig und trüb, aber mild. Ich habe den Wochenendeinkauf erledigt, konnte mich aber nicht mehr zum Spaziergang aufraffen. Ganz kurz kam am Nachmittag im Westen die Sonne zum Vorschein, aber rundherum war es ziemlich finster. Also bin ich nur mal kurz in den Garten. Meine erste Idee fürs ZiB war „Wer die Wahl hat, hat die Qual“ und zwar, weil ich schon ziemlich ins Grübeln gerate, welcher Adapter zu welcher Kamera mit welchem Objektiv passt *lach*. Dabei wollte ich nur mit der Nikon und einem Sony-Objektiv ein paar Nah- bzw. Makroaufnahmen machen. Das habe ich jetzt davon, dass ich Kameras mit unterschiedlichen Anschlüssen habe und dazu noch die Altglas-Objektive. Wenigstens der Blitzschuh könnte ja genormt sein. Aber nein, auch da kocht Nikon sein eigenes Süppchen. Na gut, wenn ich blitzen muss, dann nehme ich die Sony.


Da sitzen sie nun also im kahlen Geäst und wundern sich vermutlich auch, dass nichts mehr an Körnern für sie abfällt. Manche nennen unsere Stadttauben – nicht die Ringeltauben – auch Ratten der Lüfte. So habe ich das bisher nie gesehen. Aber es stimmt schon, dass sie im Garten auch nicht so gern gesehen sind. Zumindest nicht, wenn sie in Massen auftreten.
Die Ratten sind nach wie vor verschwunden. Finde ich gut. Im Höchster Bahnhof soll es welche geben. Stand heute in der Zeitung. Wundert einen nicht, denn dort wird sicher viel liegen gelassen, was die Leute nur halb verzehren, bevor sie in einen Zug einsteigen.

Schönheit im Vergänglichen

ISO 400 – 50mm Makro von Sony an der Nikon Zfc – f/3.5 – 1/60 Sek.

Verblühte Herbstastern …
und ein bisschen winterliche Deko für den Gartentisch

In Ermangelung anderer Gartenbilder geht dieser Beitrag auch mit herzlichen Grüße an Loretta & Wolfgang. Dort gibt es heute tolle vorweihnachtliche Garten-Deko zu sehen. 

.