Und, ihr Lieben, seid ihr gut hineingekommen? Bei uns in der Straße war um Mitternacht gar nichts los, aber – wie schon erwartet – hinter der Bahnlinie in der Parkstadt. Mein Mann und ich standen bei nach wie vor sehr milden Temperaturen ewig lang auf dem Balkon und haben uns das Spektakel angeguckt. Es ist schon eigenartig – einerseits findet man es nicht wirklich okay, andererseits ist die Faszination einfach da. Diese bunten Farben am Nachthimmel sind schon schön.

Mein Tagesbild Nr. 1 für die neue 365-Tage-Challenge, hosted by Bernhard ist deshalb auch ein Feuerwerksfoto von heute Nacht. Wie immer freihand, deshalb auch nicht wirklich gut gelungen. Einen guten Vorsatz für 2023 habe ich: Ich kaufe mir ein Stativ und einen Fernauslöser und benutze beides auch. Dadurch dass für uns das Feuerwerk nur weit oben am Himmel zu sehen war, sind auch selten mehr als Lichtpunkte aufs Bild gekommen. Das Video ist eindeutig besser.

Bevor es um Mitternacht mit dem Feuerwerk losging, habe ich den halben Mond fotografiert, manuell fokussiert und die Unendlichkeitsstellung des Objektivs überprüft. Beim Feuerwerk hat mir das aber nicht wirklich viel gebracht. Also: Stativ muss in 2023 einfach sein!

.