Für Juttas ‘Close to the ground’ – beide Fotos noch aus Niederhöchstadt. Den Kohlweißling habe ich auf der Wiese im Skulpturenpark fotografiert (direkt neben dem Bläuling), das Röschen in der ‘Breite Gasse’ auf dem Weg zum Westerbach.

Aus dem Skulpturenpark wollte ich euch noch dieses luftige Teil zeigen. Es passte neulich nicht so ganz zum “Geheimnis der Sternennacht”.
Diese Skulptur aus Edelstahl heißt “Inside” und stammt von Axel Anklam.


Axel Anklam verwendet für seine Arbeiten ausschließlich lichtdurchlässige Materialien. Für die Konstruktion seiner Arbeiten wie „Inside“ lehnt sich Axel Anklam an die Baumeister der griechischen Antike an (habe ich zumindest gelesen) und lässt sich von Musik inspirieren.

Nachtrag: Die Vergangenheitsform wäre korrekter gewesen, den Axel Anklam verstarb am 1. Januar 2022 im Alter von 50 Jahren.