Meine Fuchsie hat noch mal jede Menge neue Knospen gebildet. Obwohl deren Farbe kein wirklich reines Rot ist, sende ich die Fotos zu Juttas “Ich sehe Rot”.

Eine hat es schon geschafft.

Und eine weitere Wanze gibt es auch ;-). Bis der Regen wieder anfing, habe ich ein bisschen im Garten gewerkelt und dabei dieses Tierchen aufgescheucht:

Die Graue Gartenwanze (Rhaphigaster nebulosa) gehört zur Familie der Baumwanzen.

Ich finde dieses Exemplar ganz hübsch, denn im Gegensatz zur üblichen Beschreibung “schmutzig graugelb bis braun gefärbt” wirkt diese eher schwarz-weiß und am Ende des Hinterleibs schimmert sie ein bisschen blau-grün. Auch die geringelten Fühler und die gestreiften Seitenränder sehen doch ganz attraktiv aus.

Während ich noch die Wanze in den Fokus nahm, kam dieser flotte Winzling mit den langen Fühlern angelaufen. Das Ergebnis war dann leider ein Foto, auf dem keiner von beiden so richtig scharf geworden ist. Bestimmen kann ich ihn nicht, tendiere aber zu einer Schabe. Hoffentlich eher Wald- als Küchenschabe.