Das sind natürlich keine Hasenherzen da oben sondern Hasenglöckchen. Es sind Hyazinthengewächse und in unserem Garten blühen sie in blau und weiß. Nein, das mit den Herzen gehört zu einer meiner Lieblingsstauden, dem Tränenden Herz. Das hieß früher Dicentra spectabilis, was man sich gut merken konnte. Inzwischen wurde es umbenannt in Lamprocapnos spectabilis. Da passe ich jetzt und bleibe beim deutschen Namen. Im vergangenen Jahr habe ich auch schon erzählt, dass man die Pflanze in England auch als “Lady in the bath” bezeichnet. Dieser Name entstand aus dem Bild, das sich ergibt, wenn man die Blüte umdreht und leicht drückt. Könnt ihr hier noch mal angucken Lady in the bath

Das Tränende Herz habe ich mir für Novas Zitat im Bild ausgesucht. Aber heute mal kein Antoine de Saint-Exupery. Den hatten wir schon oft genug. Nein, ich stehe derzeit auf Johnny Depp 😉 Auch der Taschenbuchausgabe der Taunusküsse ist ein Zitat von ihm vorangestellt. Ich habe heute übrigens die erfreuliche Nachricht bekommen, dass Amazon mir meinen Probedruck doch früher liefern wird, als ursprünglich angekündigt *freu*.

Foto mit Zitat gelöscht

Dass ich tatsächlich jetzt zweimal hintereinander auf Johnny Depp gestoßen bin, ist eher Zufall. Aber mir hat für mein Buch eben auch dieses hier gefallen:

Gelöscht

Das passte jedenfalls richtig gut zu meiner Geschichte.  ***Bevor sich jetzt noch jemand meldet: Ich werde das Zitat aus dem Buch wieder rausnehmen. Ich weiß zwar nicht, ob für  einen in einem Interview dahingesagten Satz tatsächlich das Urheberrecht gilt, aber sicher ist sicher. Und ich werde mal nachfragen, was meine Ursprungsquelle dazu sagt.

So ihr Lieben, und jetzt noch mal von vorn. Ich habe mich doch entschlossen, die beiden Zitate zu löschen und damit auch das Bild. (Bin ich jetzt ein Hasenherz?) Aber das Tränende Herz ist so schön, dass ich euch das Bild wenigstens ohne Zitat zeigen will.

Und noch etwas aus dem Garten: Ich liebe den Duft von Ginster und sein strahlendes Gelb. Und weil ich den blühenden Ginster im vergangenen Jahr in Andalusien vermisst habe, während er bei uns in voller Blüte stand, bin ich gar nicht so traurig, dass wir im Moment zu Hause sind. Ich habe die Temperaturen verfolgt. Auch in diesem Jahr ist es bei uns wieder wärmer als an der andalusischen Atlantikküste.

Und zum Schluss noch die ersten Blüten meiner kleinen Gartenazalee. Ein wirklich dankbarer Kleinstrauch, den ich schon ewig habe. Er ist viel unempfindlicher als die großen Rhododendren.


Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.


8.5.2021 - Neuer Beitrag auf Elke Heinze.de: Über das Schreiben und das Bloggen: Schaut mal rein!