Herzlich willkommen zum Naturdonnerstag. Das Wetter war seit Sonntag nicht mehr wirklich schön und auch sonst ging es “drunter und drüber”. Ich habe zunächst nicht viel für euch, freue mich aber über eure Beiträge. Vielleicht kann ich selbst bis Sonntag noch nachliefern. Oder ihr guckt euch meinen Beitrag vom letzten Sonntag an: In den Weinbergen von Wicker

Welcome to Nature Thursday. The weather wasn’t really nice since Sunday and otherwise several times life was  “haywire”. I don’t have much for you at first, but I am happy about your contributions. Maybe I can still deliver by Sunday myself. Or you can check out my post from last Sunday.


Nichts als Runkelrüben / Futterrüben (Beta vulgaris). Bevor wir in Deutschland Halloween und den Kürbis kannten, wurden aus ihnen im Herbst bereits Rübengeister geschnitzt und beleuchtet.
Nothing but beetroot / fodder beet (Beta vulgaris). Before we knew Halloween and the pumpkin in Germany, beet ghosts were carved out of them and illuminated in autumn.

Wisst ihr, woher der Name Bovist kommt? Bovist ist eine Ableitung des frühneuhochdeutschen Wortes vohenfist (aus „vohe“ Füchsin und „vist“ Bauchwind, also „Fähenfurz“ oder „Fuchsfurz“). Das wurde aber bald nicht mehr verstanden und zu Bovist latinisiert. Diese lustige Bezeichnung rührt vom Geräusch, das der Bovist von sich gibt, wenn er seine Sporen verliert.

Star (Sturnus vulgaris)

Das war’s auch schon für’s Erste. Und nun seid ihr wieder dran: Um Mitternacht geht’s los. Bis Sonntag um Mitternacht könnt ihr eure Beiträge zum Naturdonnerstag verlinken. Bitte maximal zwei Beiträge. Ich freue mich auf eure Beträge.

That’s it for today. And now it’s your turn again. DND starts at midnight (Central European Summer time – UTC+2). You can link your posts to Nature Thursday until midnight on Sunday. Please make a maximum of two. I look forward to your posts.

 


You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter