Hoffentlich bleibt das Wetter so schön wie an den beiden letzten Tagen. Gefällt euch das Beitragsbild? Dieses feurige Rot unseres Zierahorns in der Abendsonne ist einfach fantastisch. Momentan schmückt er sich mit seinen kleinen Samenflügelchen. Hier noch mal ohne Schrift:

Dazu passt wunderbar der Austrieb meines älteren „Heiligen Bambus“ im Vorgarten. Bin allerdings nicht sicher, ob ich das Bild nicht schon gezeigt habe. Im Herbst hatte ich mir noch einen kleinen „Heiligen Bambus“ für den Teichrand zugelegt, der auch fast den ganzen Winter durch tolle Farben zeigte. Er machte seinem Namen Nandina domestica ‚Firepower‘ alle Ehre. Da dachte ich noch, dass es doch ein Jammer ist, dass der ältere und größere so unscheinbar daher kommt. Aber in diesem Frühjahr sieht er großartig aus. Welche Nandinasorte der ältere ist, kann ich nicht mehr sagen. Es könnte der Blattform nach eine ‚Seika‘ – Sorte sein.

Freitag ist im Bloggerland ja im allgemeinen „Blümchenfreitag“, aber Schnittblumen habe ich derzeit nicht zu bieten. Im Garten blüht genug und in der Vase würde Blumen bei uns auch jetzt zu schnell verblühen. Aber nach so viel feurigem Rot kommt noch ein Blick auf Ziersalbei und Storchschnabel in etwas kühleren Tönen.

Und auf die erste „Charlotte“ meiner David Austin Rosen vor den Zierlauchkugeln, die nun auch bald verblüht sein werden.

Eichelhäher und Eichhörnchen wünschen euch zum Schluss einen guten Start ins Wochenende!