Für Novas Zitat im Bild heute ein Foto aus der neuen Frankfurter Altstadt. Sehr prominent auf dem Hühnermarkt thront nun wieder Friedrich Stoltze. So manch ein Frankfurt-Tourist soll ihn auf diesem Brunnen schon mit Karl Marx verwechselt haben 😉

Nach der Zerstörung des Hühnermarktes im Zweiten Weltkrieg befand sich der Brunnen 1981 bis 2016 auf dem Stoltzeplatz hinter der Katharinenkirche.

Friedrich Stoltze ,* 21. November 1816 in Frankfurt am Main; † 28. März 1891 ebenda) war ein deutscher Dichter und Schriftsteller. Sein uns Frankfurtern bekanntester Vers ist wohl der:

„Es is kaa Stadt uff der weite Welt,
die so merr wie mei Frankfort gefällt,
un es will merr net in mein Kopp enei,
wie kann nor e Mensch net von Frankfort sei!“

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende. Bei uns kommt die Sonne gerade durch. Aber es ist kalt. Mein Mann hat gerade die Winterreifen aufs Auto montiert.