Der Freitag war herrlich. Am Nachmittag war ich noch zwei Stündchen in Weilbach unterwegs. Viel gibt es noch nicht zu fotografieren, aber ich hatte trotzdem Glück. Auf einer Wiese mit ganz vielen Schlüsselblumen waren wieder Wollschweber unterwegs. Ich hatte die Alpha 6100 mit dem kleinen Tele dabei. Das ergibt natürlich keine echten Makroaufnahmen. Aber das wäre eh schwierig geworden.

Der Beitrag geht an Novas “Zitat im Bild” (weiter unten)  und an Lorettas & Wolfgangs Frühlingsglück.

 
Von überall her schneite es weiße Blüten.


Schaut mal, wer sich mir da wieder gezeigt hat: Anthocharis cardamines, der Aurorafalter. Dieses Mal sogar mit aufgeklappten Flügeln.


Dieses Mal graste einer der Kulanhengste direkt am ersten Aussichtsturm. Leider bekommt man die Tiere auch nur von oben komplett aufs  Bild. Das ist perspektivisch nicht so ganz befriedigend, aber besser als immer halb hinter den Zäunen.

Und da trollt er sich auch schon wieder …

Aber ich sehe noch einen Zweiten. Ganz weg zwar, aber …. seht ihr ihn auch?

Das war’s aus Weilbach. Aber schaut mal – unsere Magnolie hat den Kälteeinbruch überlebt. Da freut man sich doch.
Und deshalb kommt hier noch das Zitat im Bild für Nova:

.


Noch Lust auf Eichhörnchen?: Schau mal rein!