Womit könnte man den neuen Monat besser anfangen als mit einem niedlichen Kanin … nee, natürlich Eichhörnchen 🙂 Zumal mir das Kaninchen heute auch noch nicht begegnet ist. Ich hoffe, es lebt noch. Der Besitzer hat sich heute Morgen gemeldet. Und mein Mann kam auf die Idee, dass wir es eventuell mit einem unserer alten Katzentransportkörbe und einer Karotte einfangen könnten. Aber dazu müsste es erst mal wieder auftauchen.

Mein Bild vom 1. März für die 365-Tage-Challenge bei Bernhard

Im Garten habe ich ganz versteckt im Gestrüpp eine der alten botanischen Tulpen entdeckt. Die sind immer früh dran. Und deshalb gibt es auch noch ein Foto für Jutta und ihr Projekt „Ich sehe rot“.

Ich wollte hier gerade veröffentlichen, da höre ich es draußen wieder klappern. Und schnell habe ich mal das alte Weltblick-Tele (135mm), das mein Mann kürzlich noch angeschleppt hat, auf die Alpha 6100 geschraubt. Während ich noch mit dem Eichhörnchen beschäftigt war, kam das Kaninchen wieder angehoppelt. Nun ich habe … Das erzähle ich ein anderes Mal. Muss in den Garten – die Sonne scheint


Das Objektiv ist noch prima, aber mit 135mm komme ich natürlich nicht so nah ran wie mit dem  70 – 350mm Sony. Wobei die 135mm an der Alpha 6100 immerhin doch fast 200mm Brennweite entsprechen.

.