Für Artis Schilderwald habe ich am Dienstag von der Nidda zwei Schilder mitgebracht, von denen ich das Obere ausgesprochen originell finde. Und natürlich macht man sich da so seine Gedanken. Wer hat das untere angebracht und wer dann wohl das obere?


Wenn man im Moment über das Wetter sagt, dass es schlimmer wohl nicht mehr kommen kann, sollte man vermutlich den nächsten Tag erst einmal abwarten 🙁  Ich fand es gestern schon heftig, aber das Wetter heute schlägt mal wieder alles Vorangegangene. Ich habe schon in der Nacht schlecht geschlafen, weil der Wind mit den Rollläden klapperte und ums Haus pfiff. Und dann wieder Regen ohne Ende. Als ich zum Frühstück runter kam, saß der Göttergatte am Tisch mit Töpfchen neben der Teetasse, das die Tropfen von oben auffing. Immer wenn es stürmt und heftig regnet, dann tropft es bei uns. Und wir bekommen das nicht in den Griff.

Mein Tagesbild Nr. 12 für die 365-Tage-Challenge, hosted bei Bernhard, zeigt euch unser Wetter. Der Fokus liegt bewusst auf den regennassen Scheiben.

Nikon Zfc mit Viltrox AF 23/1.4 Z – ISO 160 – 1/50 Sek – f/3.5 – 23 mm

Am Sonntag werde ich wie angekündigt die Verlinkung zu 12 x 1-Projekt öffnen, aber ich befürchte stark, dass ich dann noch kein Motiv vorzuweisen habe. Es sei denn, es wird in den nächsten beiden Tagen mal etwas trockener. Wäre aber auch nicht schlimm, denn ich habe meine Bilder vorher auch meistens nach dem zwanzigsten eines Monats gepostet. Die Verlinkung bleibt dann ja auch offen bis zum Monatsende.

.