About

Mein Name ist Elke Heinze, als Autorin auch mal Elke Anders. Ich schreibe und fotografiere.

My name ist Elke Heinze, sometimes Elke Anders. I am an author of  detective fiction and a romance novelist. In addition I’m an enthusiastic amateur photographer.

Ich lebe in Frankfurt am Main. Dort habe ich auch mein komplettes Leben seit dem 19. April 1953 verbracht. Klingt langweilig, ist aber so, Reisen natürlich ausgenommen. Schreiben und Fotografieren haben mich immer begleitet, obwohl das Berufliche zunächst in eine komplett andere Richtung ging. Als Dr. Elke Heinze habe ich ab 1976 meine Brötchen mit Zahnmedizin verdient, ab 1980 in eigener Praxis. Aber nicht nur die Dissertation lagert heute noch in der Deutschen Nationalbibliothek, sondern aus dieser Zeit auch bereits ein beruflich orientiertes Buch mit dem Titel “Zahnärzte sind auch nur MenschenWer den Nerv trifft hat verloren“. Und ein Bändchen mit Gedichten “Hinter den Masken” – also ob ich es für die aktuelle Corona-Pandemie geschrieben hätte. Beide Bücher sind nicht mehr erhältlich.

Das Fotografieren hat mir wohl mein Vater vererbt. Wie man halt so sagt. Er hat mich nicht nur mit vier Jahren auf die ersten Ski gestellt, sondern mir auch bald darauf den ersten Fotoapparat in die Hand gedrückt. Er selbst hat unglaublich viel fotografiert, ist nur leider sehr früh verstorben. So wie ich immer irgendwie geschrieben habe, habe ich auch immer fotografiert. Analog war spannend, auch die Entwicklung in der eigenen Dunkelkammer. Das ist mit dem heutigen Fotografieren nicht mehr zu vergleichen. Aber natürlich hat die digitale Fotografie jede Menge Vorteile.

Ich bin seit einigen Jahren nicht mehr berufstätig, wenn man das Autorendasein mal nicht mitzählt. Mit dem Fotografieren hat sich vor allem auch meine Liebe zur Natur verstärkt. Es schärft auch die Wahrnehmung insgesamt. Auch wenn es Ausnahmen gibt – hin und wieder wird auch Architektur und anderes fotografiert – so liegt mein Hauptaugenmerk auf der Naturfotografie.

Das Schreiben hat vor einigen Jahren auch eine solide Basis bekommen. Ich habe an der Schule des Schreibens ein Fernstudium für Belletristik aufgenommen und  im Dezember 2017 abgeschlossen. Seitdem sind inzwischen vier Frankfurt-Krimis, ein Liebesroman und zahlreiche Kurzgeschichten entstanden.