Das klingt vielleicht seltsam, wenn ich unter dem Label „Close to the ground“ – also für Juttas schönes Projekt – Libellen ausgerechnet an Birkenblättern zeige. Aber das waren tatsächlich ganz junge Birkenschößlinge in der Nähe eines Teiches, also tatsächlich noch sehr bodennah.

Paarungsrad der Hufeisen-Azurjungfern (Coenagrion puella)

Die Hufeisen-Azurjungfer erreicht Körperlängen von 35 bis 40 Millimetern und ist in der Regel sehr schlank, fast nadelförmig gebaut. Den Namen hat die Hufeisen-Azurjungfer dem hufeisenförmigen schwarzen Mal, das auf dem zweiten Hinterleibssegment des Männchens zu finden ist, zu verdanken. Die Männchen sind blau mit schwarzer Zeichnung. Bei den ausgefärbten Weibchen überwiegt die schwarze Zeichnung, in der Grundfarbe sind sie meist grün oder blassblau.


Ich habe ja noch eins, fast übersehen:

Und wenn wir schon bei der Verpaarung sind, gibt es hier noch paarungswillige Aurorafalter.

Die Fotos habe ich kürzlich in der Schwanheimer Düne gemacht.

.